Mittwoch, 03. November 2010, ab 19:00 Uhr

„Freihandel konkret: Ein kommunales Radio im Kampf gegen Goldminen in El Salvador“
Die Journalistin María Isabel Gámez aus El Salvador wird von ihrer Arbeit für den Radiosender „Radio Victoria“ berichten. Besonders über Umweltverbrechen im Goldabbau durch transnationale Konzerne, soziale Missstände, Menschenrechtsverletzungen und Korruption berichtete die 27-jährige ausführlich. Im Dezember 2009 hat sie Todesdrohungen erhalten. María Isabel Gámez ist seit kurzem Gast der Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte.
ab 19:00 Uhr gibt es eine VoKü
ab 20:00 Uhr ist der Vortrag.