Im Rahmen der Aktionstage Westend des Projekts „Migration bewegt die Stadt“ wird bei uns in der Ligsalz8 am 22.März ab 19:30 Uhr der Tatort aus dem Jahre 1976 mit dem Titel „Wohnheim Westendstraße“ gezeigt.
Wir freuen uns, wenn ihr euch zahlreich mit uns auf die kleine Zeitreise begebt.
Kriminalhauptkommissar Veigl (Gustl Bayrhammer)
und Kriminalhauptmeister Lenz (Helmut Fischer)
ermitteln im Westend: Zwei italienische Bahnarbeiter
tragen früh morgens einen Schrank mit der Leiche
ihres Kollegen aus dem »Gastarbeiterwohnheim« in
der Westendstraße. Ein türkischer Arbeiter beobachtet
sie dabei. Eine deutsche Kellnerin hat gerade
erst eine Beziehung mit ihm beendet und ist seitdem
mit einem der beiden Italiener zusammen, der in der
Anfangsszene den Schrank samt Leiche beseitigt.
Dieser Tatort hat alles, was ein guter Tatort braucht:
politische Brisanz, Rache, Eifersucht und Liebe: Die
»Gastarbeiter« im Westend im Visier der Ermittler.
Einführung zum Westend der 1970er-Jahre durch
Martin W. Rühlemann

Die Veranstaltung ist Teil der Aktionstage Westend des Projekts „Migration bewegt die Stadt“
http://www.migration-bewegt-die-stadt-blog.de/   
Auch die anderen Veranstaltungen möchten wir euch wärmstens empfehlen!!!! Schaut doch bei der ein oder anderen vorbei!
****Also bis nächste Woche****